Sie sind hier: philalex.de > Newsletter abonnieren

  Newsletter abonnieren
Bestellen Sie jetzt kostenlos den aktuellen Philalex.de-Newsletter. Jeden Monat randvoll mit News und Surftipps zur Philatelie. Ihre Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail vom Newsletterdienst "domeus.de", über den Philalex.de den Newsletter verschickt. In dieser E-Mail müssen Sie nur noch einen Link bestätigen, damit Sie ein aktiver Bezieher des Philalex.de-Newsletters werden.
Falls Sie diesen Link nicht bestätigen, bekommen Sie keinen Newsletter!

An diese Stelle kommt die Anmeldebox für Ihren Newsletter! Ein kostenloser Newsletterdienst ist zum Beispiel www.domeus.de

  Der Philalex.de-Newsletter vom 01.03.2003
------------------------------------------------------------
Philalex.de-Newsletter
Was Briefmarkensammler wissen wollen
------------------------------------------------------------

01 Britische Bastelmarken
02 Ålands Miezen auf Briefmarken
03 Postbank verdient mehr
04 Bautzen-Marke 89 Mio. Mal verkauft
05 Markenbox Kölner Dom
06 Das Ende der Briefmarke
07 Einführungskurs in die Philatelie
08 UPU warnt vor Marken aus 'Sahara Occidental'
09 Postmeilensäulen als Souvenire
10 Surftipps zum Staunen
11 Service und Impressum

------------------------------------------------------------
01 // Britische Bastelmarken
------------------------------------------------------------
In England erscheinen am 25. März zehn selbstklebende Briefmarken erster Klasse, die es den Postkunden ermöglichen, ihre eigenen Schöpfungen auf Postsendungen zu verkleben. Die Marken mit zehn verschiedenen Obstsorten, Früchten und Gemüse lassen sich mit 76 Aufklebern aufpeppen, nämlich in lustige Figuren verwandeln, wie man es von Kinderspielen kennt.
Quelle: Briefmarkenspiegel 03/2003

------------------------------------------------------------
02 // Ålands Miezen auf Briefmarken
------------------------------------------------------------
Am 14. März erscheinen auf Åland zwei Briefmarken mit den Abbildungen von zwei "Stubentigern". Die Post auf Åland hatte zu einem Wettbewerb aufgerufen. Die Bevölkerung sollte Fotos von ihren Katzen einschicken. Die Gewinner-Katzen "Randi" und "Tovis" werden somit in der ganzen Welt bekannt.
Quelle: Briefmarkenspiegel 03/2003

------------------------------------------------------------
03 // Postbank verdient mehr
------------------------------------------------------------
Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die Deutsche Postbank mehr verdient als ein Jahr zuvor. Dies gilt sowohl für den Gewinn vor Steuern als auch für den Jahresüberschuss.
Die genauen Zahlen werden Anfang April veröffentlicht. 2001 erzielte die Tochtergesellschaft der Deutschen Post AG einen Jahresüberschuss von 190 Millionen Euro und ein Vorsteuerergebnis von 343 Millionen Euro.
Quelle: Sächsiche Zeitung

------------------------------------------------------------
04 // Bautzen-Marke 89 Mio. Mal verkauft
------------------------------------------------------------
Als einer der ersten Euro-Marken überhaupt, 56 Cent teuer, war die Bautzen-Briefmarke eine fleißige Botschafterin der Stadt. Am Anfang wurde die drei Mal drei Zentimeter große Marke hart geschmäht, weil der Ortsname in Sorbisch fehlt.
Zum Schluss wurde das kleine Wertpapier aber doch noch 89 Millionen Mal gekauft, geklebt, verschickt und gesammelt. Davon 58 Millionen selbstklebende Marken und 31 Millionen "Selberlecker". Rein statistisch gesehen, hatte jeder Deutsche die Briefmarke in der Hand gehabt.
Quelle: Sächsische Zeitung

------------------------------------------------------------
05 // Markenbox Kölner Dom
------------------------------------------------------------
Am 6. März wird das Sonderpostwertzeichen "Kölner Dom" im Rahmen der Serie "Weltkulturerbe der UNESCO" herausgegeben. Zur gleichen Zeit erscheint eine Markenbox mit 100 selbstklebenden Sondermarken zu je 55 Cent.
Außerdem erscheinen am 6. März noch fünf Briefmarken zum Thema "Für den Sport", eine zu "Seute Deern" und eine mit den Giebelhäusern von Weimar.
Quelle: philatelie.deutschepost.de

------------------------------------------------------------
06 // Das Ende der Briefmarke
------------------------------------------------------------
Vor 163 Jahren in Großbritannien mit Erfolg eingeführt und jetzt liegt sie in den letzten Zügen. Die Briefmarke zum Lecken ist aus unserer täglichen Post schon fast verschwunden. Stattdessen bestimmt ein gelber Strichcode-Zettel oder eine aufgedruckte Marken den Brief. Zunehmend wird sogar nur noch gestempelt: "Postgebühr bar bezahlt. "Viele Briefmarkenhändler und -sammler sind deswegen bereits zur Numismatik konvertiert.
Quelle: salzburg.com

------------------------------------------------------------
07 // Einführungskurs in die Philatelie
------------------------------------------------------------
Der schweizer Philatelisten-Verein im Ort Toggenburg-Wil kann auch nach 65 Jahren wieder steigende Mitgliederzahlen verzeichnen. Dies hat seinen Grund. Einmal im Monat treffen sich viele früheren Hobby-Sammler zum fünfteilige Einführungskurs "Briefmarken-Sammeln" im Wiler Restaurant Frieden, welcher von 17 bis 19 Uhr statt findet. Unter den Kursteilnehmern sind vor allem Pensionierte die bereits früher über Jahrzehnte Briefmarken unprofessionell gesammelt haben und sich jetzt wieder intensiver mit der Philatelie beschäftigen wollen. Der Verein - mit zurzeit 165 Mitgliedern - hat schon so manche Abart und Rarität in den verstaubten Alben der neuen Mitglieder gefunden.
Quelle: tagblatt.ch

------------------------------------------------------------
08 // UPU warnt vor Marken aus 'Sahara Occidental'
------------------------------------------------------------
Das Büro des Weltpostvereins (UPU) hat in einem Zirkularbrief vor illegalen Ausgaben gewarnt, die mit der Inschrift "Republique sahraoui" (Republik Sahara) oder "Sahara Occidental" (West-Sahara) im Umlauf sind. Es wird auf eine Beschwerde der Postverwaltung Marokkos verwiesen, derzufolge auf dem philatelistischen Markt und auf Internet-Seiten derartige Ausgaben angeboten werden. Da eine Republik Westsahara o. ä. nicht existiert, handelt es sich hier um illegale philatelistische Produkte. Die "Marken" und "Blocks" zeigen u. a. die Porträts von Elvis Presley und Marilyn Monroe.
Bereits im April 2000 hatte der Weltpostverein Marken für illegal erklärt, die unter dem Namen "Republique Araba Sahraoui Democratique" angeboten wurden.
Quelle: mitglied.lycos.de/bsvkrems/news.htm

------------------------------------------------------------
09 // Postmeilensäulen als Souvenire
------------------------------------------------------------
Dem Bürgermeister von Geithain und dem Vorsitzenden des Vereins der Philatelie Geithain wurden die ersten Exemplare der in der Behindertenwerkstatt gefertigten Modelle der Geithainer Postmeilensäulen übergeben. Angeregt von Geithains Bürgermeister und nach Unterlagen des örtlichen Briefmarkensammlervereins in mühevoller Handarbeit gefertigt, sollen sie künftig mit für den Besuch der Stadt Geithain werben. Erstmalig wird der Verkauf zum 12. Landesverbandstag der Sächsischen Philatelistenvereine am 8. März im Bürgerhaus erfolgen.
Quelle: lvz-online.de

------------------------------------------------------------
10 // Surftipps zum Staunen
------------------------------------------------------------
Käfer auf Briefmarken
http://patrice.bonafonte.free.fr/coleos/coleos.html

Frösche auf Briefmarken
http://www.frogpool.at/stamps/stamps.htm

Mozart auf Briefmarken
http://www.geocities.com/Vienna/Stage/2857/

Die Römer auf deutschen Briefmarken
http://home.t-online.de/home/fiksleer/rab/rab01.html

------------------------------------------------------------
11 // Service und Impressum
------------------------------------------------------------
Dieser Newsletter wird vom Webmaster der Internetseite www.philalex.de herausgegeben.

Alle im Newsletter gemachten Angaben sind ohne Gewähr.

Texte aus diesem Newsletter dürfen gern auf anderen Web-Sites zitiert werden. Eine Verlinkung zu http://www.philalex.de ist jedoch notwendig.